Unterricht

mit Impulsgebern des flowStick

Der flowStick wurde 2012 von Thomas Tockner erfunden. Bernhard Plagg, Stefan Karner und Stefan Leitner sind von Beginn an Wegbegleiter des Projekts, durch deren Impulse sich das Tool auch ständig weiterentwickelt. Die langjährigen Erfahrungen bei der Verwendung des flowStick im Übealltag sowie im Unterricht möchten wir nun weiter geben. 

Wir freuen uns, diese Erfahrungen teilen zu können!


Bernhard Plagg

Konzerthausorchester Berlin

 

 

"Seit ich meiner Leidenschaft für das Unterrichten als Lehrbeauftragter an der Universität der Künste in Berlin nachgehe, habe ich noch intensiver beobachtet, wie der flowStick viele unterschiedliche Teilbereiche des Trompetenspiels sehr positiv beeinflussen kann! Er ist ein optimaler Übebegleiter und wird Dir in erster Linie helfen, Deine Luftführung zu verbessern. Ich freue mich darauf, meine Erfahrungen mit dem flowStick mit Dir zu teilen."


Stefan Karner

Senior Lecturer an der Kunstuniversität Graz, Instrumentalpädagoge an der Musikschule Lieboch

 

"Atmung" spielt beim Erlernen eines Blechblasinstrumentes eine zentrale Rolle. Viele Atemübungen konzentrieren sich nur auf die Einatmung oder die Ausatmung wird ohne Rücksicht auf die jeweiligen Luftfluss-Möglichkeiten des Instrumentes trainiert.

Und hier kommt der flowStick ins Spiel: Mit Hilfe dieses sehr durchdachten Konzepts lernt unser Körper den effizientesten Weg zu einer möglichst optimalen Luftführung. Die Klangqualität verbessert sich, der Tonumfang vergrößert sich, die Artikulationsmöglichkeiten werden erweitert und die Ausdauer steigert sich. Zusammengefasst: wir werden zu glücklicheren Trompeterinnen und Trompeter :-) 
Und das noch Genialere dabei: Ob Schüler*in in der Musikschule, Student*in an der Musikuniversität oder professionelle Musiker*innen - es funktioniert auf jedem Niveau. Lasst uns gemeinsam daran arbeiten, und die Trompeterwelt zu einer schöneren machen."


Stefan Leitner
Solo-Trompeter der Mittelsächsichen Philharmonie

 

 

"Der flowStick LETO ist für mich die beste Möglichkeit, meine Luftführung spür- und erlebbar zu machen und sie optimal zu entspannen und einzusetzen! Eingestellt auf den tatsächlichen und individuellen Luftverbrauch am jeweiligen Instrument (auf der Piccolo, bzw. in der Höhe verbrauche ich etwas weniger Luft) wird der flowStick auch Dein Spiel positiv verändern!"


Thomas Tockner

Entwickler des flowStick

 

 

"Der flowStick ist für mich ein sehr vielseitiges Tool. Gerade als Musikschullehrer merke ich, wie flexibel und altersunabhängig man den flowStick verwenden kann. Ich schätze am flowStick, dass er die Luftführung und das eigene Spiel auf sehr unkomplizierte Weise verbessert. Ich freue mich auf einen gemeinsamen Austausch."


So funktioniert´s: 

  1. Das Formular ausfüllen und absenden.
  2. Die Formulardaten werden per E-Mail an den ausgewählten Lehrer weiter geleitet, der sich dann telefonisch oder per E-Mail für einen gemeinsamen Unterrichtstermin meldet. Per E-Mail / Telefon wird besprochen, ob der Unterricht vor Ort oder Online (Skype, Zoom etc.) stattfindet. 
  3. Nach Abschluss der Unterrichtseinheit wird der Aufwand in Rechnung gestellt. 

Formular für die Unterrichtsanfrage

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.